So hoch ist die Grunderwerbsteuer ab dem 1. Januar 2014

Grunderwerbsteuer ab 2014

So hoch ist die Grunderwerbsteuer ab dem 1. Januar 2014

Die Grunderwerbsteuer für Immobilien wird ab 1. Januar 2014 in 4 Bundesländern noch einmal angehoben. Berlin erhöht auf 6 % (bisher 5 %), Bremen erhöht auf 5 % (bisher 4,5 %), Niedersachsen erhöht voraussichtlich ebenfalls auf 5 % (bisher 4,5 %) und Schleswig-Holstein erhöht auf 6,5 % (bisher 5 %)

Am stärksten erhöht damit Schleswig-Holstein um 1,5 % und Berlin um 1 %. In Bremen und Niedersachsen fällt die Erhöhung um 0,5 % zum 1. Januar 2014 am niedrigsten aus.

Von 1983 bis 1996 lag die Grunderwerbsteuer bundesweit einheitlich bei 2 Prozent, dann in der Zeit bis 2006  bundesweit bei 3,5 %.

In den Jahren danach variierten die Prozentsätze in den einzelnen Bundesländern, da diese die Höhe ihrer Grunderwerbsteuer nun selbst festlegen dürfen.

Am wenigsten Grunderwerbsteuer zahlen Käufer von Immobilien in Sachsen und Bayern mit aktuell 3,5 %.

Die Grunderwerbsteuern ab dem 1. Januar 2014 nach Bundesländern:

• Baden-Württemberg: 5 %
• Bayern: 3,5 %
• Berlin: 6 % (aktuell: 5 %)
• Bremen: 5 % (aktuell: 4,5 %)
• Brandenburg: 5 %
• Hamburg: 4,5 %
• Hessen: 5 %
• Mecklenburg-Vorpommern: 5 %
• Niedersachsen: voraussichtlich 5 % (aktuell: 4,5 %)
• Nordrhein-Westfalen: 5 %
• Rheinland-Pfalz: 5 %
• Saarland: 5,5 %
• Sachsen: 3,5 %
• Sachsen-Anhalt: 5 %
• Schleswig-Holstein: 6,5 % (aktuell: 5 %)
• Thüringen: 5 %

Zum Thema Grundsteuer finden Sie hier noch einen ausführlichen Beitrag: Wer wann wie viel Grunderwerbsteuer zahlen muss

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen und Sie jemanden kennen der auch davon profitieren könnte, empfehlen Sie uns bitte weiter. Vielen Dank!

Wenn Sie Anregungen, Kritik oder Lob haben, schreiben Sie uns bitte.

Gratis-Tipps abonnieren
Ab sofort kannst Du jetzt ganz einfach und bequem die neuesten Infos und Artikel per Email bekommen.

Tags:

Facebook Comments:

Leave A Reply (No comments so far)

The comments are closed.

No comments yet